Frauen als Wirtschaftsfaktor
03. März 2020

Frauen als Wirtschaftsfaktor

gerechtigkeit

Das Weltwirtschaftsforum hat berechnet, dass eine gleichberechtigte Beteiligung von Frauen an der Weltwirtschaft bis 2025 zu einem BIP-Wachstum von $ 28 Milliarden führen könnte. Frauen sind ein wichtiger Wirtschaftsfaktor geworden.

Es ist auch eine Tatsache, dass in Ländern, in denen Frauen zentral ins Wirtschaftsleben eingebunden und in Führungspositionen zu finden sind, der Wohlstand und der soziale Zusammenhalt steigt. Einer von vielen Gründen, warum wir uns als Stadt Wien dazu verpflichtet sehen, Frauen massiv in der Wirtschaft zu fördern.

waff: „FRECH – Frauen ergreifen Chancen“

Bereits jetzt sind 60% der KundInnen des waff Frauen. Das zeigt die enorme Nachfrage, um Frauen in der Wirtschaft zu fördern. Mit dieser Initiative unterstützt der waff Wienerinnen, die neue Wege einschlagen, um sich in ihrem Job zu verbessern. Dabei bekommen Interessierte bei ihrer beruflichen Weiterbildung bis zu 3.700 Euro, wobei die Einkommensgrenze der finanziellen Unterstützung bei 1.800 Euro/ Monat liegt. FRECH bietet darüberhinaus professionell Beratung und Vorträge von Expertinnen in Sachen berufliche Weiterbildung, die speziell für Frauen massgeschneidert sind. Mit FRECH 4.0 bietet der waff auch ein Angebot zum Erwerb von digitalen Kompetenzen an. 

2019 konnten insgesamt 3.015 Frauen von diesem speziellen Angebot profitieren. Dafür stehen rund 8 Millionen Euro zur Verfügung.

Wirtschaftsagentur Wien und Frauenförderung:

Die Wirtschaftsagentur Wien konzentriert sich vor allem auf Unternehmensgründungen von Frauen. Laut einer Erhebung des World Economic Forum sind es weltweit vor allem Frauen, die als Unternehmensgründerinnen in den letzten Jahren immer mehr in den KMU- Bereich vorstossen. Deren Anteil beläuft sich auf mittlerweile 30% – und diesen wollen wir auch in Wien ausbauen. „Female Entrepreneurship“ soll vor allem in Wien den Bereich der Start ups pushen, da bis dato hier der Frauenanteil nur zwischen 7- 10% liegt.  Kooperationen mit themenspezifischen Initiativen und Netzwerken sind dabei genauso Teil der Förderungen wie breitenwirksame Veranstaltungen zur Positionierung Wiens als internationalen Hub für „Female Entrepreneurship

Der Wirtschaftsfaktor „Frau“ zahlt nicht nur auf eine gerechtere und bessere Gesellschaft ein – er ist auch ganz essentiell für die Selbstbestimmtheit und Unabhängigkeit der Frau.

ähnliche beiträge

Life Sciences Hub Wien
27. Juli 2020
perspektiven

Life Sciences Hub Wien

Wien ist Smart City
20. Juli 2020
perspektiven

Wien ist Smart City