Ein Digitalisierungspakt für Wien
14. Januar 2020

Ein Digitalisierungspakt für Wien

weltstadt

Die Digitalisierung ist mitten unter uns. Wir sprechen von der 4. industriellen Revolution. Schlagworte wie Robotisierung oder Disruption dominieren den öffentlichen Diskurs. Viele unserer MitbürgerInnen sind verunsichert, ob sich ihr Leben durch diese neue technologische Entwicklung ändern wird. Ihnen kann ich sagen: Die Digitalisierung soll den Menschen nützen und nicht die Menschen der Digitalisierung. Daher habe ich den Digitalisierungspakt ins Leben gerufen.

In Wien sind Sozialpartner an Bord

Mein Ziel ist klar und eindeutig: ich will Wien zur digitalen Hauptstadt mit Vorbild-Status in der Europäischen Union machen. Genauso wichtig ist mir aber auch, dass auf dem Weg dorthin niemand in der Gesellschaft zurückbleibt. Das digitale Wien bedeutet, dass das Wohl der Menschen mit stabilen und sicheren Arbeitsplätzen im Mittelpunkt steht. Die Wirtschaft soll dementsprechend attraktive Entwicklungsmöglichkeiten vorfinden. Damit können wir unseren Wiener Weg globaler Entwicklungen bei Digitalisierung und Robotisierung aktiv gestalten. Und das gelingt am besten mit allen Sozialpartnern.

Vor kurzem habe ich gemeinsam mit AK Wien, WK Wien, ÖGB, IV Wien und der Landwirtschaftskammer Wien den Digitalisierungspakt vorgestellt. Das ist mir sehr wichtig, dass wir hier eine gemeinsame Basis für die „Digitale Befähigung“ der WienerInnen schaffen.

Fokus liegt einmal mehr auf der Ausbildung. Wir beginnen dabei bereits mit Angeboten in den Kindergärten, die sich dann durchgehend bis zu einem möglichen Abschluss an einer FH erstrecken. Genauso wichtig ist uns die digitale Ausbildung bei Lehrlingen – vor allem auch wegen des herrschenden Fachkräftemangels. Aber auch um die Arbeitslosen kümmern wir uns. Wir bieten älteren Arbeitslosen die Aktion „Digi Winner“ an – hier werden sie zu IT Fachkräften ausgebildet. Dafür nehmen wir zusätzliche 3,5 Millionen Euro in die Hand.

Wien investiert in Infrastrukturausbau

Auch punkto Ausbau des 5G Netzes wollen wir an der Spitze sein. Daher haben wir 2019 innovative 5G – Anwendungen bei Unternehmen gesucht, die wir mit 400.000 Euro fördern. Somit können unter anderem auch Schüler mittels Virtual Reality Brille in die historische Vergangenheit unserer Stadt eintauchen. Als studierter Historiker finde ich das besonders spannend und werde mir das selbst ansehen.

Mit 5G schaffen wir auch den Ausbau zu einem Smart Health Hub. Wien steht auch hier in einer Jahrhunderte langen Tradition von wissenschaftlicher Medizinforschung. Heute setzen wir auf die bereits sehr starke Position als Life Science Zentrum, die wir weiter mit vielen Unternehmen dieser Branche ausbauen wollen. Ziel ist es auch, damit verwandte High Tech Firmen nach Wien anzulocken.

Es gilt einmal mehr, dass wir hier gemeinsam stärker sind. Das ist ein politischer Ansatz, der meine Vision für Wien in allen Bereichen mitprägt,

ähnliche beiträge

#LUDWIG2020
08. Juni 2020
weltstadt

#LUDWIG2020